Die sechste Wuppertaler Graffiti-Krippe

Norman Schlegel, Martin Heuwold und Domink Hebestreit präsentieren das Modell der fünften Wuppertaler Graffiti-Krippe (Foto: Werner Kleine)

Mit Beginn der Adventszeit wird auf dem Laurentiusplatz zum fünften Mal eine Krippe der besonderen Art entstehen: In Zusammenarbeit mit der IG Friedrich-Ebert-Str. konnte die Katholische Citykirche Wuppertal wieder den Graffiti-Künstler Martin Heuwold gewinnen, eine Graffiti-Krippe zu gestalten. Auch das Stadtmarketing Wuppertal unterstützt erneut die Graffiti-Krippe.

Die Krippe wird einer alten Tradition folgend erst im Lauf der Adventszeit entstehen. In mehreren Aktionen werden Martin Heuwold, der in diesem Jahr von zwei weiteren namhaften Graffiti-Künstlern unterstütz wir, die Krippe vervollständigen. Erst am Heiligen Abend (24.12.2012) werden dann Maria, Joseph und das Jesus-Kind in der Krippe in Szene gesetzt. Auf diese Weise wird deutlich, dass die Adventszeit eine Vorbereitungszeit auf das Weihnachtsfest, dem Fest der Geburt Jesu Christi, ist.

Auch in diesem Jahr entsteht auf dem Laurentiusplatz in Wuppertal-Eberfeld wieder eine Graffiti-Krippe. Es ist die fünfte, die die Katholische Citykirche Wuppertal seit 2009 in Zusammenarbeit mit der IG Friedrich-Ebert-Str. plant.

Am 19.11.2013 stellten der Wuppertaler Graffiti-Künstler Martin "Megx" Heuwold, der wieder von Norman "Angus" Schlegel und Dominik "Birne" Hebestreit unterstützt wird, das Konzept der Graffiti-Krippe 2013 vor: Die Krippe nimmt die Gestalt eine Leporello an, der zum Mitmachen einlädt. Die Köpfe der einzelnen Figuren sind ausgespart, so dass der Betrachter hindurch schauen und sich fotografieren lassen kann. Lediglich Maria und der Jesusknabe, die erst am Heiligen Abend gesprüht werden, sind hiervon ausgenommen. So wird deutlich, dass die alte Botschaft der Menschwerdung Gottes auch heute noch aktuell ist: Wir treten heute zur Krippe hinzu.

Die Krippe wird in verschiedenen Aktionen entstehen. Die erste Aktion wird voraussichtlich in der ersten Adventwoche stattfinden. Da das Wetter bei den Aktionen mitspielen muss, können hier allerdings kurzfristige Änderungen entstehen. Weitere Aktionen werden kurzfristig über die Homepage der Katholischen Citykirche Wuppertal bekanntgegeben. Die Arbeiten können außerdem über eine Webcam verfolgt werden.

Die Graffiti-Krippe verbindet die alte Krippentradition mit den Mitteln moderner Kunst. Während der Aktionen stehen Mitarbeiter der Katholischen Citykirche Wuppertal für Informationen bereit. Führungen (auch für Schulklassen) können im Büro der Katholischen Citykirche Wuppertal vereinbart werden (Tel.: 0202-42969674 - Mail: graffitikrippe@katholische-citykirche-wuppertal.de).

Von der Graffiti-Krippe 2009 gibt es Postkarten, die in vielen Wuppertaler Kirchen und im Büro der Katholi-schen Citykirche Wuppertal (Laurentiusstr. 7, Wuppertal-Elberfeld) zur kostenlosen Mitnahme ausliegen.

Das Videotagebuch

Tag 1 - Der Aufbau

Tag 2 - Die Könige brechen auf

Tag 3 - Stallbau

Tag 4 - Echt cool

Tag 5 - Die Mauer muss weg

Tag 6 - Die Krippe bleibt modern

24. Dezember 2013 - Er ist da!

Die Künstler

Martin Heuwold (Megx)

Martin Heuwold ist ausgebildeter Maler und Lackierer. Sein Synonym MEGX. Auf seiner Homepage heißt es: „In Wuppertal ist MEGX einer der Graffiti-Künstler, die hier schon viel gemacht haben. In den ersten Jahren draußen, vornehmlich nachts, in den vergangenen Jahre viele Jobs. (…)Seitdem hat er nach Möglichkeiten ge-sucht, die Öffentlichkeit zu erreichen.
Seine Lust zu malen auch an Orten auszuleben, wo er Menschen erreicht, die mit der ganzen Graffiti-Szene nichts zu tun haben, die einfach nur was Schönes sehen wollen. So entwickelte sich seine Kunst.“
Weitere Informationen zu Martin Heuwold unter www.megx.de.

Dominik Hebestreit (Birne)

Dominik Hebestreit ist Diplom Kommunikations-Designer und arbeitet als freischaffender Künstler, Illustrator,Grafiker und Filmemacher in Wuppertal. Sein selbstironisches Tag “Birne” unter welchem er in der Szene bekannt ist, steht für eine positive Grundhaltung, gute Laune und dafür sich selbst nicht allzu ernst zu nehmen. Er ist jemand, der Farbe und Inhalte im öffentlichen Raum verbreitet und darin seine Erfüllung findet.

Auf seiner Homepage schreibt er: "Gutes Graffiti setzt viel Zeichnen voraus, deswegen versuche ich neuen Skizzen viel Zeit zu widmen. Ich habe den Anspruch, dass alle meine Pieces unterschiedlich aussehen müssen. Viele meiner freien und auftragsgebundenen Arbeiten zitieren – offen visuell oder hintergründig konzeptionell, direkt oder indirekt – die Chiffren der Szene, häufig auch mit Bezügen auf ‘Masterpieces‘ anderer Phasen der Kunstgeschichte."

Quelle: www.big-birne.de/site/info

Gefällt mir! - Facebookseite zur Wuppertaler Graffiti-Krippe

Aktuelle Informationen zur Wuppertaler Graffiti-Krippe gibt es auch auf der dazugehörigen Facebook-Seite. Dort können Sie uns nicht nur ein Feedback zur Graffiti-Krippe hinterlassen; sie können auch die Bilder der letzten Krippen ansehen.

Der direkte Link zur Facebookseite der Wuppertaler Graffiti-Krippe: www.facebook.com/Graffitikrippe

Radio Wuppertal berichtet über die Graffiti-Krippe 2013

Mitschnitt eines Berichtes von Radio Wuppertal über die Graffiti-Krippe 2013, die in der Adventszeit auf dem Laurentiusplatz in Wuppertal-Elberfeld entsteht.

Bericht der Sendung "Himmel und Erde" (Radio Wuppertal) über die Graffiti-Krippe 2013 (1.12.2013)

Mitschnitt eines Berichtes der Sendung "Himmel und Erde" (Radio Wuppertal) vom 1.12.2013 über die Graffiti-Krippe 2013.

Besuch einer Reisegruppe aus Krefeld am 5. Januar 2014

(Foto: Christoph Schönbach)
(Foto: Christoph Schönbach)
(Foto: Christoph Schönbach)
(Foto: Christoph Schönbach)
(Foto: Christoph Schönbach)
(Foto: Christoph Schönbach)
(Foto: Christoph Schönbach)
(Foto: Christoph Schönbach)
(Foto: Christoph Schönbach)
(Foto: Christoph Schönbach)
(Foto: Christoph Schönbach)
(Foto: Christoph Schönbach)
(Foto: Christoph Schönbach)
 
 

Danke an die Sponsoren und Unterstützer

Wir bedanken uns bei den Unterstützern und Sponsoren der Wuppertaler Graffiti-Krippe:

  • Erzbistum Köln
  • Stadtsparkasse Wuppertal
  • Credit- und Volksbank Wuppertal
  • Katholisches Bildungswerk Wuppertal, Remscheid, Solingen
  • Wuppertal Marketing GmbH
  • Barmenia
  • Knipex
  • IG Friedrich-Ebert-Straße
<< Januar 2017 >>
MoDiMiDoFrSaSo
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
303112345
logisch! Zeitung der Katholischen Citykirche Wuppertal