###HTMLVIEW###
Einen Link zur Abmeldung des Newsletters finden Sie am Ende dieser Mail.
Facebook Twitter Xing
Katholische Citykirche Wuppertal

Liebe Abonnentinnen und Abonnenten,

Dr. Werner Kleine
Dr. Werner Kleine, PR

Liebe Abonnentinnen und Abonnenten,

es sind unruhige Zeiten - auch in Wuppertal. Die Nachrichten halten Tag für Tag neue negative Schlagzeilen bereit. Das ist an und für sich nichts Neues. Neu - oder besser: besonders - ist, dass der Inhalt der Nachrichten uns nahe rückt und unmittelbar betrifft. Der Strompreis steigt, ein Möbelhaus soll errichtet werden, die Existenz des städtischen Theaters steht zur Disposition und der Bau einer Forensik droht. Manch einer, der sich noch vor kurzem ins sichere Private zurückgezogen hatte, ist jetzt aufgeschreckt, weil sich etwas in der Nachbarschaft tut. Wer in dieser Situation die Leserbriefe der lokalen Zeitungen verfolgt, gewinnt den Eindruck, dass die Plötzlichkeit dieses Engagements nicht unbedingt zur Sachlichkeit der Debatte beiträgt. Gegen etwas zu sein ist leicht; nach echten Lösungen zu suchen hingegen schwer. Probleme löst man nicht dadurch, dass man sie von sich weg und anderen zuschiebt.

Auf Initiative der Superintendention des ev. Kirchenkreises Wuppertal, Ilka Federschmidt, laden die evangelische und katholische Kirche in Wuppertal angesichts der Diskussion um die geplante Forensik alle Beteiligten zu einem gemeinsamen Forum einzuladen. Dabei betont Ilka Federschmidt, dass es den Kirchen darum gehe, einen geschützten Raum zu bieten, in dem die Thematik sachgerecht und fair zur Sprache gebracht wird. Die Superintendentin teilt über die Homepage des evanglischen Kirchenkreises mit, dass die Kirchen zunächst das interne Gespräch mit den Beteiligten suchen wollen. Das weitere Vorgehen, um zu einer sachlichen und konstruktiven Auseinandersetzung und Verständigung zu kommen, solle dort ebenfalls thematisiert werden.

Miteinander zu reden ist immer besser als übereinander zu reden. Es ist zu wünschen, dass das geplante Forum dem Frieden in der Stadt dient.

Ich wünsche Ihnen eine gesegnete Woche, Ihr

Dr. Werner Kleine, PR
Katholische Citykirche Wuppertal

Neu auf Kath 2:30: "Unter den Dächern von Nicäa"


Ein bekannter Bischof berichtet vom Ringen um den wahren Glauben, der zur Tat im Leben wird. Wenn die Tat aber nicht vom Glauben gedeckt ist, wird sie zu einer hohlen Form. Ein Blick zurück, zeigt die Schwächen der Gegenwart auf - einer kirchlichen Gegenwart, die von einer großen Unsicherheit geprägt ist: Hat der Glaube der Welt von heute noch etwas zu sagen? Nicht jede gut gemeinte kirchliche Aktion ist wirklich durchdacht. Manche neigt sogar zur Banalität. Was helfen könnte, ist ein Blick auf den Kern des Glaubens, um den in der Geschichte der Kirche hart gerungen wurde.

Zum Beitrag

Ökumenischer Gottesdienste zur Eröffnung des Kirchenjahres


Das Kirchenjahr und seine Feste (Klicken zum Vergrößern)

Gemeinsam mit der evangelischen Citykirche Elberfeld lädt die Katholische Citykirche Wuppertal am Samstag, dem 1. Dezember 2012, dem Vorabend des 1. Advent, um 18.30 Uhr zu einem ökumenischen Gottesdienst zur Eröffnung des Kirchenjahres in die Citykirche Elberfeld (Kirchplatz 1 in Wuppertal-Elberfeld) ein.

Weiterlesen ...

Heilig Abend in Wuppertal gemeinsam statt einsam feiern


Heilig Abend für Alleinstehende in der Historischen Stadthalle Wuppertal

Der Caritasverband Wuppertal/Solingen e.V. lädt zusammen mit der Diakonie Wuppertal einsame und alleinstehende Wuppertalerinnen und Wuppertal am Heiligen Abend 2012 wieder zu einer gmeeinsamen Feier in die Historische Stadthalle am Johannisberg ein. Die Feier beginnt am 24. Dezember 2012 um 19.00 Uhr (Ende gegen 23.00 Uhr). Der Kartenverkauf beginnt am 6. Dezember 2012.

Es gibt wie immer ein buntes Programm, unterbrochen von vielen Weihnachtsliedern. Alle Mitwirkenden treten ehrenamtlich auf. Ihnen schon jetzt ein herzliches Dankeschön.

Weiterlesen ...

Riechen, Fühlen, Schmecken


Aktuell läuft im Treffpunkt für Alleinerziehende Barmen unter der Leitung zweier Studentinnen ein Ernährungsworkshop. Zwölf Kinder im Alter zwischen 8 und 12 Jahren lernen hier an sechs Nachmittagen Lebensmittel und ihre vielseitigen Einsatzmöglichkeiten kennen. Außerdem erfahren sie, dass gesunde Ernährung kein Kaninchenfutter sein muss und wie viel Freude gemeinsam essen und kochen machen kann.

Weiterlesen

Sa, 24. September 2022 - Sa, 08. Oktober 2022

Keine Termine gefunden

Entwicklung ohne Bekehrung?

Wir leben in einer Welt, die auf Entwicklung setzt und diese mit allen Mächten der Intelligenz und des Geldes vorantreibt. Die Bibel sagt: Es geht für den Menschen, der sich von seinem Ursprung, von dem lebendigen Gott, abwandte, zuallererst um Bekehrung, nicht um Entwicklung; Entwicklung ohne Bekehrung führt in den Untergang. Das Verlassen des Ursprungs führt zum Ende allen Lebens. Die Bibel kennt im Grunde genommen nur dieses eine Thema: dieses Entweder-oder, von dem Heil und Unheil abhängt: der Verlust Gottes und damit des Lebens - oder die Heimkehr.
(Heinrich Spaemann)

Katholische Citykirche Wuppertal Katholische Citykirche Wuppertal,
Laurentiusstr. 7
42103 Wuppertal
Tel.: +49 (0)202-42 96 96 74
Fax: +49 (0)202-42 96 96 77
info@katholische-citykirche-wuppertal.de
Copyright ©
Katholische Citykirche Wuppertal, 2012
Made by Design Schoenbach
Falls Sie den Newsletter abbestellen möchten, klicken Sie hier.
Impressum
Diese E-Mail kann vertrauliche und/oder rechtlich geschützte Informationen enthalten. Wenn Sie nicht der richtige Adressat sind oder diese E-Mail irrtümlich erhalten haben, informieren Sie bitte sofort den Absender und vernichten Sie diese Mail. Das unerlaubte Kopieren sowie die unbefugte Weitergabe dieser Mail und deren Anhänge ist nicht gestattet.

This e-mail may contain confidential and/or privileged information. If you are not the intended recipient (or have received this e-mail in error) please notify the sender immediately and destroy this e-mail. Any unauthorised copying, disclosure or distribution of the material in this e-mail and its attachments is strictly forbidden.